Möchten Sie uns und unseren Gästen etwas mitteilen? Dann können Sie hier einen neuen Gästebucheintrag hinzufügen.


 PetraEintrag #275 vom 02.12.2012, 15:04 Uhr 
 
Freue mich wahnsinnig doll für Henk super super super
und wünsche ihm und seinem neuen  "Rudel" von Herzen noch viele viele wunderschöne Jahre! smile

 E-Mail: 
 AnneEintrag #274 vom 02.12.2012, 11:39 Uhr 
 
Liebes Finca-Team,
Henk ist gut angekommen in seinem neuen Zuhause.
Er erkundigt alles von oben bis unten.
Am spannensten findet er seine neuen Freundinnen Bounty & Arriba.   happy happy
Ich glaube, dass er sich gut bei uns einlebt.

Liebe Grüße von
Helmut, Anne, Bounty, Arriba & besondere Grüße von Henk
smile smile smile

 E-Mail: 
 Katrin Eintrag #273 vom 24.11.2012, 19:57 Uhr 
 
....voller Freude lese ich den letzten Gästebuch-Eintrag - Henk bekommt ein Zuhause super , wie mich das freut !!! Anlässlich unseres diesjährigen Urlaubs auf der Finca durften wir alle Fellnasen kennenlernen, und Henk war einer meiner Lieblinge, dieser stattliche liebenswerte lustige Kerl !!!!! Ganz viel Spaß und Freude mit ihm wünscht
Katrin

 E-Mail: 
 AnneEintrag #272 vom 10.11.2012, 11:39 Uhr 
 
Liebes Finca-Team,
wir freuen uns sehr am 01.12.2012 Henk in
Düsseldorf abzuholen und können es bis dahin
kaum erwarten.
Liebe Grüsse
Helmut, Anne mit Bounty und Arriba

 E-Mail: 
 Dirk & PetraEintrag #271 vom 09.11.2012, 14:58 Uhr 
 
Hallo  liebes Finca-Team,

wir sind seit unserem Besuch bei Euch am letzten Montag immer noch ganz schwer beeindruckt von Eurer tollen  Arbeit   super  und von den wahnsinnig liebenswerten, schmusigen, schönen, anhänglichen, einfach nur zum Liebhaben, …  feuchten Nasen!
Trotz Muskelkater am nächsten Tag, besonderer Dank an Henk Smile), war es unser schönster bzw. sinnigster Tag in diesem Urlaub.
Wir sind glücklich und dankbar, dass es Menschen wie Euch gibt, Ihr leistet Großartiges...
Wir sehen uns wieder und freuen uns jetzt schon!

Liebe Grüße aus Bochum,
Dirk und Petra

 E-Mail: 
 christiane heroldEintrag #270 vom 30.10.2012, 12:16 Uhr 
 
geben, nicht das unvermeidliche scheuen, noch mich hassen, wenn ich komme, um es zurückzuholen.

Früher, wenn Menschen sagten: ”Mein Gott, Dein Wille geschehe” wussten sie,
eine Seele darf nach Hause gehen, wenn seine Zeit gekommen ist.
Trotz aller Freude, die dieses Tier Dir bringen wird,
gehst Du das Risiko von großem Schmerz ein.
Wirst Du es mit Zärtlichkeit aufnehmen, wirst du es lieben,
während der Zeit die Du es haben darfst und für das Glück das Du kennen lernen wirst,
für immer dankbar sein? Aber sollte ich es früher zurückrufen, als Du rechnest,
bitte trage den bitteren Schmerz der kommt und versuche zu verstehen,
denn auch für Dich ist es eine Erfahrung, die Du nur auf Erden machen kannst.
Erinnere Dich daran, als Du es mit Liebe umhegen konntest,
halte jeden Moment Eures vertrauten Bandes fest und sei sicher:

ES LIEBT DICH AUCH JETZT NOCH, DENN UNSERE SEELE IST EWIG.
=

 E-Mail: 
 Christiane HeroldEintrag #269 vom 30.10.2012, 12:12 Uhr 
 
Liebe Paten und Spender,

Unsere kleine,tapfere Maus "Linda" hat es nicht gechafft.Sie ist zu ihren Freunden über die Regenbogenbrücke gegangen.
Andrea war bis zu letzt bei ihr und in ihren Armen ist Linda dann eingeschlafen.
Andrea hat ein Gedicht für Linda gefunden und es soll für sie auf der Gästebuchseite stehen
traurige Grüße vom gesamten Fincateam

Liebe Freunde

Am Samstag Morgen hat Linda den Kopf gehoben und versuchte aufzustehen. Wir waren voller Hoffnung! Um ca. 19.00 Uhr ist sie dann in meinen Armen verstorben. Anbei ein Gedicht, das mir meine Kusine geschickt hat.

Traurige Grüsse
Andrea




EINE LEIHGABE VON GOTT

Ich werde dir eine Weile dieses Tier leihen, sagte Gott.

Damit du es liebst, während es lebt und damit du um dieses Tier trauerst,
wenn es gegangen ist.
Vielleicht bleibt es für zwölf oder vierzehn Jahre,
oder vielleicht auch nur für ganz kurze Zeit.
Aber wirst du, bis ich es zurückrufe, für das Tier sorgen?
Es wird dich mit all seinem Charme erfreuen und sollte auch sein Aufenthalt kurz sein,
wirst Du Dich immer an das Tier erinnern, auch in deinem größten Kummer.
Ich kann Dir nicht versprechen, dass es bleiben wird,
weil alle von der Erde wieder zurückkehren.
Denn es gibt Dinge die hier gelernt werden müssen, die dieses Tier lernen darf.
Ich habe um die ganze Welt geschaut, um einen geeigneten Lehrer zu finden. Und von allem Volk, das sich auf der Erde tummelt, habe ich dich ausgewählt.
Nun wirst Du ihm all Dein... (Text wurde gekürzt!)

 E-Mail: 
 Kerstin WegnerEintrag #268 vom 21.10.2012, 08:16 Uhr 
 
Das einzig wichtige im Leben
sind Spuren von Liebe,
die wir hinterlassen,
wenn wir Abschied nehmen.
(Albert Schweizer)

Farewell meine liebe Linda- es war schön, dich kennengelernt zu haben. Du warst sooo tapfer....

 E-Mail: 
 Kerstin WegnerEintrag #267 vom 15.10.2012, 15:21 Uhr 
 
Ich schicke Linda von hier aus ganz ganz viel Kraft. Ich drücke ihr jeden Tag die Daumen, dass sie es schafft und hoffe, dass sie sich selbst noch nicht aufgibt. Jaqueline hält mich prima auf dem Laufenden......

 E-Mail: 
 christiane HeroldEintrag #266 vom 12.10.2012, 15:11 Uhr 
 
nun kommt kommt noch der letzte Teil von Andreas Mail.

und jammerte nur kurz, wenn sie sich zusehr anstrengte.

Am Samstag brachten wir sie dann für einen Nachmittag in den Freilauf, das Selbe am Sonntag, alles schien gut zu werden, aber…. das Schicksal geht manchmal andere Wege!

Linda erlitt am Dienstag, 09. Oktober einen Schlaganfall, wir brachten sie natürlich sofort in die Klinik. Heute, Donnerstag, 11. Oktober haben wir sie mit nach Hause genommen, und jetzt liegt sie wieder an ihrem heissgeliebten Platz auf ihrer weichen Decke und schläft tief und fest. Die nächsten 48 Stunden entscheiden über ihr Leben oder Tod. Das leckere Dosenfutter steht schon bereit, wir haben die Hoffnung nicht aufgegeben das Linda morgen aufwacht und wieder aufsteht als wäre nichts geschehen.

 E-Mail: 
 Christiane HeroldEintrag #265 vom 12.10.2012, 12:17 Uhr 
 
Liebe Freunde der Finca Esquinzohunde,
Heute möchte ich Euch/Ihnen eine Mail von Andrea zeigen.
Herzliche Grüße vom gesamten Fincateam

LINDA
Eigentlich hatten wir ja vor, Linda im August die zweite, ebenso mit Tumoren übersääte Gesäugeleiste entfernen zu lassen, aber wir wollten Linda genügend Zeit geben sich richtig von dem Ersten, doch schweren Eingriff zu erholen, denn bei der ersten OP wurde sie ja auch noch kastriert. Also verwöhnten wir Linda mit viel schmusen und gutem Futter und brachten sie, so richtig zu Kräften, was Linda auch sehr genoss.

Am Mittwoch, 3. Oktober stand also ihre zweite, schwere OP an, morgens um 09.00 Uhr. Linda machte dem Tierarzt aber einen Strich durch die Rechnung, den so fand sie, wenn Du Tierarzt schon so vertrauensvoll bist, muss ich Dich leider eines besseren belehren! Kaum war sie nämlich in der Klinik und nur für einen Moment unbeobachtet, machte sie ihrer Podenconase alle Ehre und fand ganz schnell zum Futterlager, ein Sack “Energie-Futter von Hills” wurde aufgerissen und Linda liess es sich gut gehen. Die OP musste verschoben werden!

Am Donnerstag, 4. Oktober wurde die Gesäugeleiste entfernt und wir holten Linda ab, den Umständen entsprechend ging es ihr gut. Wie schon nach der ersten Operation kriegte sie einen wunderschönen Platz in der Krankenstation, mit weichem Bett, genügend Wasser und leckerem Dosenfutter. Freitag und Samstag genoss sie noch ihr Bettchen, aber machte schon freiwillig Spaziergänge, sie frass mit Genuss

 E-Mail: 
 Sascha & MoniqueEintrag #264 vom 26.09.2012, 12:26 Uhr 
 
Hallo Finca Eaquinzo Team wir waren gestern 26.09.2012 live vor Ort! Uns hat das sehr überwältigt was wir sehen durften! Eine tolle Arbeit und Leidenschaft vor Ort von Euch macht weiter so wir werden Euch wenn wir wieder in Deutschland sind mit einer Patenschaft unterstützen und wir werden auch wieder live vor Ort erscheinen. Gruss an das Team auf Fuerteventura und ALLE Hunde die einen sehr ruhigen und ausgeglichen Eindruck hinterlassen als wenn sie wüssten welches Glück sie jetzt haben smile

 E-Mail: 
 Katrin Eintrag #263 vom 12.09.2012, 20:45 Uhr 
 
Auch wir durften Lola während unseres 1-wöchigen Urlaubs auf der Finca kennenlernen... sie war ein tolles, weises altes "Mädel", ich hab sie oft angeschaut, wie sie da an ihrem Platz unter dem Busch lag... Wir haben sie sogar noch an einem Tag gebadet, und das anschließende Schweineohr hat sie sehr genossen. Ich glaube, ihr Wille, vielleicht sogar ihr Herz waren stärker als ihre körperliche Kraft, ihre Hinterbeine.... Anlässlich ihres Alters haben wir befürchtet und wohl auch instinktiv gewusst, dass sie bald ihren Weg über die Regenbogenbrücke antreten wird. Mir hat das wieder bewusst gemacht, wie eng Freud und Leid, Leben und Tod, Lachen und Weinen beieinander liegen.... Die kleine Bardina "Daya" zog neu auf der Finca ein, und brachte uns, wie es sich für einen Junghund gehört, ständig zum Lachen. Und Lola ließ uns erahnen, dass sie nun bald ihre letzte Reise antreten wird. Und automatisch musste ich an meine treuen Wegbegleiter denken, die ich hoffentlich irgendwann einmal alle wiedersehen werde, meinen Bingo, meine Rosi, meine über alles geliebte Lissy, auf deren Spuren ich immer wandeln wollte und weswegen ich eigentlich auch immer nach Fuerteventura wollte, immer, wenn wir durch La Olivia fuhren, musste ich so sehr an sie denken, hier in der Perrera wurde sie dank Christiane gerettet, und ich hatte solch wunderbare Jahre mit ihr, dass es immernoch so schrecklich weh tut, sie nicht mehr bei mir zu haben... Mach's gut, Lola, altes Mädchen, u grüß Lissy u die anderen ... (Text wurde gekürzt!)

 E-Mail: 
 Christiane HeroldEintrag #262 vom 12.09.2012, 14:27 Uhr 
 
Liebe Paten und Spender der Finca,
es gibt wiedereinmal eine traurige Nachricht.
Lola unsere alte Schäferhündin ist über die Regenbogenbrücke gegangen.
Sie ist aus den Hinterbeinen nicht mehr hochgekommen.Andrea wollte sie dann in Absprache mit uns,zum Tierarzt bringen.
Am nächsten Tag war Lola wieder sehr rege und Andrea wollte ersteinmal den nächsten Tag abwarten.
Der nächste Tag war aber wieder so schlimm, dass Andrea Lola auf ihrem letzten Weg begleiten mußte.
Lola wurde bei uns 15 Jahre alt und hat fast 10 Jahre auf der Finca gelebt.
Altes Mädel, wir denken an Dich.

Traurige Grüße von Andrea,Pancho u. Christiane u. Thomas Herold

 E-Mail: 
 katrin Eintrag #261 vom 06.09.2012, 12:14 Uhr 
 
Liebe Freunde der Finca Esquinzo,

Ulrike und ich haben eine wundervolle Woche auf der Finca verbracht, es war herrlich, die ganzen Hunde endlich einmal persönlich kennenzulernen und auf den Spuren meiner beiden Fellnasen "Lissy" und "Mogli" zu wandern. Ich bewundere Euch (Andrea, Pancho, Christiane, Thomas etc.) für Eure Arbeit ! Jeden Morgen bin ich "meine Runde" gegangen, begrüßt von den stürmischen Mädels "Estrella" und "Daya", die eifersüchtige Roxette immer dabei, dann zu Henk, der richtig lachte und seine Nase in meinen Arm stupste, Yako, der immer in der Nähe war und "Köpfchen" gab. Dann runter zu Colorado, den ich sehr ins Herz geschlossen habe, vorbei an Lola, die leider deutlich abbaute, aber ein Schäferhund mit stolzen 15 Jahren....Atrevido wurde durch den Zaun getsreichelt, und Gina und Ted wurde auch kurz "Guten Morgen" gesagt. Rosi in ihrer schüchternen Art genoss auch die Streicheleinheiten, und Truco und Sheila waren immer mit von der Partie. Wir haben uns sehr erholt und 1 Woche war viel zu kurz- wir kommen gerne wieder ! Herzliche Grüße aus Bremen, Katrin und Ulrike

 E-Mail: 
Einträge: 365-351 | 350-336 | 335-321 | 320-306 | 305-291 | 290-276 | 275-261 | 260-246 | 245-231 | 230-216 | 215-201 | 200-186 | 185-171 | 170-156 | 155-141 | 140-126 | 125-111 | 110-96 | 95-81 | 80-66 | 65-51 | 50-36 | 35-21 | 20-6 | 5-1