Möchten Sie uns und unseren Gästen etwas mitteilen? Dann können Sie hier einen neuen Gästebucheintrag hinzufügen.


 Alexandra RonsiekEintrag #185 vom 16.11.2010, 15:31 Uhr 
 
Hallo!
Nochmals vielen Dank Andrea für den tollen Tag auf der Finca - und das wo ich mich 3x verfahren habe Smile
Es war wunderbar Jollo wieder zu sehen und ich habe mich unsterblich in Moon verliebt.......
Bis zum nächsten Mal

Liebe Grüße
Alexandra

 E-Mail: 
 Elsbeth Sellis, 90547 SteinEintrag #184 vom 07.11.2010, 19:35 Uhr 
 
Hallo Andrea samt Femilie, heute habe ich ausführlich auf der homepage der Finca Esquinzo gestöbert und mich ganz besonders an den alten Bardinogesichtern mit den hübschen weißen Masken gefreut. Das Bild von STELLA - bei der Übernahme vor 3 Jahren noch mit dunklem Gesicht hat inzwischen auch die weiße   Zeichnung - sie ist jetzt ca.13 Jahre alt, kerngesund, rennt wie ein alberner Welpe und schmust wie ein Weltmeister. Wir sind glücklich miteinander.Gruß Elsbeth mit STELLA und Galga LUNA, jetzt 11,5 Jahre, (die seit Jan.2010 mit uns lebt.)

 E-Mail: 
 LiloEintrag #183 vom 01.11.2010, 15:56 Uhr 
 
Malibu,
mein sanfter, großer Freund, ich kann es gar nicht fassen, auch Du bist nicht mehr auf der Finca.  Ich wünsche Dir ein freudiges Wiedersehen mit Deinen Dir voraus gegangenen Freunden.
Ich denk an Dich - Lilo

 E-Mail: 
 AlexandraEintrag #182 vom 01.11.2010, 12:44 Uhr 
 
Jollo - ich komme!!!

Hallo,

gestern habe ich von meinem Mann zum Geburtstag einen Hin-Rückflug am 11.11 nach Fuerte geschenkt bekommen.
Ich kann also Jollo besuchen und freue mich sehr den alten Jungen nochmal wiede zu sehen.
Bis übernächste Woche mein Freund! sad sad

 E-Mail: 
 Christiane HeroldEintrag #181 vom 23.10.2010, 09:36 Uhr 
 
Liebe Paten von Malibu,

nun müssen wir noch eine traurige Nachricht hinterhergeben.
Malibu ist auch zu seinen Freunden über die Regenbogenbrücke gegangen.
Andrea u. Thommy sind noch mit ihm zum Tierarzt gefahren, weil er Wasser in der Lunge hatte.Die Medikamente wurden umgestellt und er bekam noch andere herzunterstützende Sachen .
Malibu wollte aber nicht mehr fressen, auch nicht die extra für ihn gekochten Hühnchen.
Malibu wollte nicht mehr und ist dann noch in der Nacht gestorben.
Traurige Grüße Christiane u. Thomas Herold
                         Andrea u. Thommy Wittwer

 E-Mail: 
 Christiane HeroldEintrag #180 vom 23.10.2010, 09:29 Uhr 
 
Liebe Paten von Butler ,

leider gibt es schon wieder eine traurige Nachricht.Diesmal ist Butler über die Regenbogenbrücke gegangen.

Er wurde von einem anderen Hund gebissen und davon hat Butler sich nicht mehr erholt.
Butler war die ganze Zeit oben in der Krankenstation,damit seine Wunden besser versorgt werden konnten und er unter Beobachtung war.
Er konnte nur noch mit Thommys Hilfe und einer Gehhilfe aufstehen.Die Wunden sahen inzwischen schon wieder gut aus, aber alleine auzustehen, war nicht möglich.

Wir haben dann auch noch eine Physiotherapeutin eingeschaltet.Es tat Butler sichtlich gut und wir haben wieder Hoffnung geschöpft.
Dann merkte man aber mit jedem Tag mehr, dass der alte Herr einfach nicht mehr wollte.
Wir haben dann zusammen mit der Therapeutin und dem Tierarzt beschlossen, Butler gehen zu lassen, um ihm noch mehr Schmerz und Leid zu ersparen.

Thommy hat Butler auf seinem letzten Weg begleitet.Wir werden diesen grossen alten Herrn sehr vermissen.

Viele traurige Grüße Christiane u. Thomas Herold
                                 Andrea u. Thommy Wittwer

 E-Mail: 
 Silke HesselEintrag #179 vom 10.10.2010, 18:15 Uhr 
 
Hallo Frau Herold,
traurig habe ich von Desiree S. die Mail erhalten, dass Sheila starb. Schade gerade jetzt, als meine Patenschaft für sie angelaufen ist. Ich hoffte, ihr mit dem kleinen Beitrag etwas behilflich sein zu
können. Sie taten sicher alles, um ihr ein lebenswertes Leben zu ermöglichen. Ich denke an sie und habe mir gerade noch einmal ihr Foto angeschaut. Tschüß Sheila.
Ich habe bereits mit Desiree gesprochen, ich lasse meine Patenschaft weiterlaufen und möchte Louis zum Patenhund haben.
Herzliche Grüße aus Sachsen, Ihre Silke Hessel

 E-Mail: 
 silkeEintrag #178 vom .., : Uhr 
 
Super Hille deine einstellung ist einfach klasse.unsere hilde war auch so ein scheuer sorgenhund und ich hätte auch ewig geduld gehabt aber sie hat nicht solange gebraucht.sie war sehr schlau und hat schnell begriffen wie schön das leben in einem gemütlichen zuhause ist. wir haben jetzt den tollsten hund der welt.ich wünsche mir auch mehr leute mit dieser einstellung. super super

 E-Mail: 
 hilleEintrag #177 vom 15.04.2010, 19:36 Uhr 
 
Toll, was Ihr leistet! Meinen großen Respekt! Aber trotzdem, ich schäme mich für meine deutschen Landsleute, die Hunde (bes. Liste 1+2) in den TH lassen, ohne ihnen auch nur eine kleine Chance zu geben! Hunde müssen anscheinend in der BRD jung, gesund, perfekt (!) u. ich weiß nicht was, sein! Ich hoffe wirklich, dass auch hier ein Umdenken in den Köpfen der Menschen passiert! Mein Tobyas (der nichts kannte!) hat 5 Monate gebraucht, bis er einigermaßen sozialisiert war.Ich hätte auch 5 Jahre gewartet!
Habt Geduld und Liebe für Eure Hunde, sie danken es Euch!
LG und Wuff aus Dortmund Hille und Tobyas-Staff

 E-Mail: 
 MichelleEintrag #176 vom 13.04.2010, 17:41 Uhr 
 
Ich finde es total gut das es Leute gibt , die ein Herz für Tiere haben und ihn ein vorrüber gehendes zuhause haben und nicht hinter Gittern sitzen müssen , Tiere brauchen liebe und zuneigung ! Macht weiter so super

 E-Mail: (Nicht angegeben)
 HeidiEintrag #175 vom 12.04.2010, 14:23 Uhr 
 
Ihr Lieben,
habe gerade erst gelesen, dass Ankara über den Regenbogen gegangen ist . Das tut mir sehr leid sie war so ein toller Hund. Sie wird uns sehr fehlen bei unserem nächsten Besuch.
Alles Gute im Regenbogenland "kleine Ankara"

Traurige Grüße
Heidi und Horst
mit Pointer Pitu aus Fuerte, Benni aus Spanien, Podenca Roma aus Fuerte sowie Pflegi Podenca Anastasia aus Fuerte, Pointermix Mira aus Zakynthos und Ratero Abrazzo aus Mallorca
www.podencofreunde-fulda.de

 E-Mail: 
 Christiane HeroldEintrag #174 vom 11.04.2010, 21:01 Uhr 
 
Liebe Paten und Spender der Finca Esquinzo,
leider bin ich mit meinen Informationen im Gästebuch etwas spät.
Die aktuellen Paten sind aber schon informiert worden.
Balton u. Rica sind in einer Pflegestelle in Deutschland.
Balton hatte Probleme mit seinem Rücken und für Rica war es eine grosse Chance,ein Sofa in Deutschland zu bekommen.
Balton ist ins CT geschoben worden und man hat ein Cauda Equina festgestellt,eine Verengung des Nervenkanals im hinteren Rückenbereich.
Die Finca wird ihn auch weiterhin hier in Deutschland unterstützen.
Rica wartet nun auf eine endgültige Stelle.Im Moment lebt sie mit kleineren 2beinern und einigen Katzen zusammen.Natürlich sind auch grosse 2beiner dabei happy
Wir wissen, dass wir die richtige Entscheidung getroffen haben und beide ,Rica,als auch Balton, fühlen sich "pudelwohl" in ihrer Pflegefamilie.
Herzliche Grüße Christiane Herold
                           i.V. Finca Esquinzo

 E-Mail: 
 dianaEintrag #173 vom 04.04.2010, 12:49 Uhr 
 
ich möchte nur sagen,das ich eure arbeit die ihr leistet sehr bewundere.am liebsten würde ich runder zu euch fliegen und euch helfen.aber leiter ist es mir nicht möglich,da ich selber 2 hunde habe.macht weiter so die hunder danken es euch.

 E-Mail: 
 MelanieEintrag #172 vom 30.03.2010, 10:20 Uhr 
 
Ich freue mich riesig, dass Rica nach Deutschland fliegen durfte und jetzt in einer Pflegestelle leben darf.
Hoffentlich findet Rica bald eine super Familie, wo sie für immer bleiben darf. super

 E-Mail: (Nicht angegeben)
 Gaby BaudachEintrag #171 vom 28.03.2010, 19:35 Uhr 
 
Hallo,

habe Euch im Fernsehen gesehen!
Meine Email an Dr. TH. Herold wird hoffentlich gelesen.
Möchte Euch helfen.
Die Reportage mit Sina war super!
LG Gaby

 E-Mail: 
Einträge: 365-351 | 350-336 | 335-321 | 320-306 | 305-291 | 290-276 | 275-261 | 260-246 | 245-231 | 230-216 | 215-201 | 200-186 | 185-171 | 170-156 | 155-141 | 140-126 | 125-111 | 110-96 | 95-81 | 80-66 | 65-51 | 50-36 | 35-21 | 20-6 | 5-1