Adios Goldi

Manchmal braucht man etwas Zeit um die richtigen Worte zu finden.

Als ich mit Goldi die Tierarztklinik betrat wusste unser Tierarzt Javier sofort was los war! Mein Dank geht mit diesen Zeilen die ich über Goldi nun schreibe ganz persönlich an ihn, denn er hat es mir ermöglicht mein altes Mädel mit Würde über die Regenbogenbrücke zu bringen.

Als ich die Tierarztklinik betrat schicke mich Javier in den OP –Raum und brachte zwei Stühle. Goldi fühlte sich in der Decke eingewickelt wohl und warm auf meinem Schoss und genoss mein Kraulen, die Spritze spürte sie kaum. “Javi” erinnerte mich an den Tag vor 4 Jahren, als ich Goldi aus der Tötung mitbrachte, ich wollte sie einschläfen, denn sie hatte mehr Tumore an ihrem Körper als Haut! Er schlug vor es mit einer Operation zu versuchen, er sagte damals: Das Mädel will Leben! Lass es mich wenigsten versuchen!

Wir beide redeten über diese 4 Jahre die Goldi nie ohne die Finca Esquinzo gehabt und nie auf einem warmen Schoss beendet hätte. Wir lachten über “unsere” kleine Zicke, die zum Glück keine Zähne mehr hatte, wie oft sonst hätte sie uns gefressen? Während wir redeten, schlief Goldi entspannt ein.

Mein Wunsch ist es immer die Tiere nicht spüren zu lassen wie traurig ich bin wenn nun der letzte Moment gekommen ist, ich möchte das sie glücklich und fröhlich “gehen”, das ist nicht immer einfach! Javi weiss das und hilft mir.

Zu Hause kamen dann die Tränen  jetzt auch wieder. Und dann sagt mir mein Lebensgefährte Pancho: “Was wäre denn aus Goldi geworden ohne Dich und die Finca Esquinzo? Goldi hatte noch wunderbare 4 Jahre und auch ich durfte ihren Eigenwillen erleben, sie war etwas ganz besonderes und wird es in meinem Herzen immer bleiben!